Bootsfahrt auf dem Stichkanal

Vorgestern sind meine bessere Hälfte und ich mit der MS Lyra den Osnabrücker Stichkanal bis zum Mittellandkanal und wieder zurück gefahren.

Der Stichkanal wurde zwischen 1910 und 1915 errichtet. An seinen Ufern sind noch einige der historischen Brücken- bzw. Brückensockel zu bewundern.

Das Wetter hat prima mitgespielt, auch wenn uns der Wind an Bord ordentlich um die Ohren pfiff. Es wurden Kuchen, Kaffee, Bier, Cola etc. serviert und Kapitän und Crew waren sehr nett. An Bord war übrigens auch eine Sockenstrickerin!🙂

So oft wie in den letzten vier Wochen bin ich in den letzten 10 Jahren nicht auf einem Schiff oder Boot gewesen! Es war echt schön, manchmal weiß man gar nicht, was man verpasst, wenn man sich nicht doch einmal aufs Wasser wagt.

Wie sieht’s bei euch aus, mögt ihr Boots- und Schifffahrten oder werdet ihr seekrank?

6 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein

6 Antworten zu “Bootsfahrt auf dem Stichkanal

  1. Das sieht nach einem herrlichen Tag aus. Ich mag Bootsfahrten sehr gern. Zuletzt habe ich eine Tour ab Hannover-Linden gemacht. Da fährt man erst auf der Ihme und später im Kanal. Es ist super schön die Landschaft so vorbeifliegen zu sehen. Man kann auf auf manche Wochenendhausbesitzer neidisch werden.Irgendwann möchte ich mal eine Reise auf einem Containerschiff nach Irland machen. LG Kerstin

  2. ich mag boot-oder schifffahren sehr. werde auch auf dem meer bei sturm gottseidank nicht seekrank. da mein bruder kapitän (frachtschiffe) war und mich mal mitgenommen hat, konnte ich das ausprobieren.und hier auf dem bodensee schaukelt’s eh nicht arg ;o)aber da hast du mich auf eine idee gebracht. das muss ich echt mal wieder machen, einen ausflug auf dem see…

  3. Ich schippere auch gern mal auf dem Wasser rum. Die Luft ist da immer so schön angenehm (außer man fährt auf einem stickenden Dieselkutter mit). Seekrank… nö, werd ich nicht. Aber mein Papa war seekrank und Matrose… deshalb sieht er auf den Fotos immer so dürr aus.LGKerstin

  4. Wow, es gibt ja doch eine Menge Bootsfans!@Kestin Nr. 1: Kann man denn als Passagier auf ein Containerschiff?@Claudia: Berichtest du dann von deinem Ausflug?@Kerstin Nr. 2: Ein seekranker Matrose? Oh je, wie hat er das denn durchgestanden?

  5. Ja, es gibt ein paar Reedereien die so etwas anbieten. Ist auch gar nicht mal so billig. Man bekommt eine winzige Kabine und hält sich an den Tagesablauf der Mannschaft z.B. mit dem Essen. Diese Fahrten werden auf vielen verschiedenen Routen angeboten. Es gibt auch eine Weltreise. Alles ist möglich :o)!Ahoi

  6. Ich bin auch mal bei sehr stürmischer See nach Schweden gefahren, ganz ohne Seekrankheit. Das war ungefähr 1970 – ich kann nicht sicher sein, ob ich immer noch so widerstandsfähig bin.Ändert sich das??Fahrten auf dem Wasser sind etwas sehr Schönes!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s