Rechte Maschen stricken

Um erste Strickstücke fertigen zu können, sind neben dem Maschenanschlag auch das Stricken von rechten Maschen und das Abketten erforderlich. Mit den folgenden Bildern will ich versuchen, euch zu erklären, wie man rechte Maschen strickt.

Nachdem ihr einige Maschen angeschlagen habt, z.B. 15 Maschen, nehmt ihr die Stricknadel mit ebendiesen in die linke Hand, wie auf dem Bild unten dargestellt.

Den zum Knäuel führenden Faden wickelt man wie oben dargestellt um den linken Zeigefinger, um den Faden straff und gespannt zu halten. Ob ihr ihn ein- oder zweimal um den Zeigefinger wickelt, liegt hierbei ganz bei euch selbst.

Nun nehmt die zweite Stricknadel in die rechte Hand. Auf dieser befinden sich noch keine Maschen. Die Stricknadel wird nun von unten rechts kommend durch die erste Masche auf der linken Nadel hindurchgeschoben.

Daraufhin wird der Faden um die rechte Nadel herumgelegt…

… und durch die auf der linken Nadel liegende Masche hindurchgeholt. Auf der rechten Nadel liegt nun eine neue Masche. Die „alte“ erste Masche auf der linken Nadel wird nun einfach von der Nadel hinuntergeschoben. Die insgesamt angeschlagene Maschenzahl bleibt somit gleich.

Nun befindet sich eine neue Masche auf der rechten Nadel und auf der linken Nadel befinden sich 14 Maschen, wenn insgesamt 15 Stück angeschlagen wurden.

Mit der zweiten Masche wird genauso verfahren. Die rechte Nadel wird durch die Masche hindurchgeschoben…

… der Faden wird um die Nadel gelegt…

… und durch die zweite Masche hindurchgezogen.

Die „neue“ rechte Masche liegt nun auf der rechten Nadel, die „alte“ zweite Masche kann von der linken Nadel hinuntergeschoben werden.

Die übrigen 13 Maschen auf der linken Nadel werden nun wie oben beschrieben abgestrickt, bis auf der rechten Nadel insgesamt 15 „neue“ Maschen liegen.

Nun wechselt die rechte Nadel nach links und die linke Nadel nach rechts und das Spiel beginnt in der zweiten Reihe von vorn.

Achtet darauf, dass ihr den Faden nicht allzufest anzieht, denn sonst sind die neuen Maschen sehr eng und fest und es fällt in der nächsten Reihe schwer, die Stricknadel hindurchzuschieben und die Maschen abzustricken.

3 Kommentare

Eingeordnet unter Stricken

3 Antworten zu “Rechte Maschen stricken

  1. Also bisher finde ich Stricken nicht schwerer als Häkeln. Es gibt doch so einige Parallelen (bis jetzt)😉 Ich muss nur noch etwas besser werden im Halten mit dem Mittelfinger und Daumen (da der Zeigefinger ja den Faden hält). Beim Häkeln ist man bei dieser Sache etwas flexibler😉
    Die Anleitung ist ürigens wieder gut verständlich🙂

    Liebe Grüße,
    Daniela

  2. Das freut mich, dass die Anleitung verständlich ist.🙂

    Das Halten der Nadeln hast du schnell drauf, es ist nur eine Gewöhnungssache.

    Vertrau mir einfach mal als jemandem, der sowohl strickt als auch häkelt: spätestens, wenn du 20 cm wieder aufribbeln musst, weil du einen Fehler gemacht hast, wirst du Stricken verfluchen und Häkeln lieben.😉
    Die Korrektur ist bei Häkeln nämlich wesentlich leichter.
    Das stellt Häkeln keinesfalls in den Schatten, macht es aber manchmal – zumindest für mich – entspannter.

  3. Pingback: Strickschal für Anfänger « The Curious Crab

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s