Ruhig Blut!

Ich stehe zur Zeit doch mehr unter Strom, als ich dachte. Ich finde einfach keine Ruhe, stehe mir selbst im Weg. Ich bemühe mich um Gelassenheit, aber bei der ganzen Menge an Arbeit und den zig Aufgaben, die ich mir selbst aufgebürdet habe, gelingt das nicht immer.

Fakt ist: Ich bin viel zu ehrgeizig. Komischerweise habe ich früher immer geglaubt, ich sei nicht ehrgeizig genug. In manchen Bereichen sage ich auch tatsächlich mal „ach, was soll’s?“, aber meistens will ich Erfolge sehen und zwar sofort! Ich frage mich, warum mir das nie so bewusst war? Dabei war ich schon immer so, ich habe immer den schweren Weg gewählt. Das, was ich ohne große Mühe erreichen konnte, war mir nie gut genug. Ich musste mir immer selbst beweisen, dass es noch eine Nummer härter ging.

Natürlich habe ich damit Erfolg gehabt. Ich bin viel weiter gekommen, als ich es für möglich hielt. Eigentlich könnte ich mich zurücklehnen und das Leben mehr genießen. Aber nein, schon wieder stelle ich mich einer Herausforderung nach der anderen. Ich kämpfe, kämpfe, kämpfe – bis zum Umfallen, bis der Arzt kommt… Ich bin ständig auf der Suche nach neuen Dingen, die ich lernen kann. Ich lese, ich recherchiere, ich mache mich selbst verrückt mit meinem Wissensdurst. Ich kann nicht abschalten. Der Tag ist nicht lang genug für meine zahllosen Projekte, Hobbies und Ideen.

Manchmal zwinge ich mich zu Auszeiten. Oder mein Freund tut es, läd mich ins Auto und fährt mit mir irgendwo hin, wo ich abschalten kann. Dann gehen wir spazieren, bummeln, ins Café, ins Restaurant, ins Kino. Das ist wie Urlaub von mir selbst.😉

Heute ist es ganz schlimm, ich bin furchtbar hektisch. Vorhin habe ich erst festgestellt, dass eines meiner Projekte viel, viel eher in Angriff hätte genommen werden müssen. Heute morgen glaubte ich noch, ich hätte mehr Zeit. Und nun bin ich fix und fertig, weil ich das Projekt zwar fertig habe, es aber in Wirklichkeit eine Woche zu spät kommt und ich das NICHT ÄNDERN KANN! Ich sollte jetzt sagen „ach, was soll’s?“, aber das geht nicht. Es geht einfach nicht!

Ich habe mir jetzt den 30.06. zum Ziel gesetzt: Bis dahin darf noch gestresst werden, danach ist Ruhe dran. Ab dem 01.07. muss ich mich wieder auf das Wesentliche besinnen, ich kann nicht 20 Dinge gleichzeitig tun – und dann auch noch perfekt! Zumindest einen Monat lang will ich durchhalten, keine neuen Abenteuer in Angriff nehmen, sondern Altes abarbeiten und mich ein wenig erholen. Hoffentlich klappt’s!

So, und nun hätte ich gern ein paar Anti-Stress-Buchtipps von euch!😉

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s