Im Würgegriff des Gedankensalats

Ich finde keine Ruhe in meinem eigenen Kopf. Manchmal denke ich so viele Gedanken gleichzeitig, dass sich plötzlich alle überlagern und ich keine Ordnung mehr hinein bekomme. Darum fand ich das Foto von einem meiner Lehrgänge so passend: Im Würgegriff der eigenen Gedanken.😉 *lach*

Ich bin gerade mal wieder beruflich auf Reisen. Eigentlich bin ich gern mal ein paar Wochen am Stück unterwegs, lerne Neues, treffe mal andere Leute. Aber heute will ich nur nach Hause zu Hund und Mann und einen ganz normalen Abend haben. Ich glaube, das liegt daran, dass man doch irgendwie älter wird. Es reizt mich einfach nicht mehr so wie früher, ständig unterwegs zu sein oder gar regelmäßig umzuziehen. Ich möchte einfach abends zu meinem Liebsten nach Hause kommen.

Der erste Abend im Hotel ist immer irgendwie doof. Man weiß nicht, wie der nächste Tag wird und ärgert sich darüber, dass es am Hotel keine vernünftigen Parkplätze gibt.

Gedankensprung:

Ich habe mir fest vorgenommen, im Sparen ordentlich Gas zu geben, denn ich habe einige Wünsche, die ich mir und uns gern erfüllen würde. Daher will ich etwas strenger haushalten und konkret bis Dezember gerade im Bereich Klamotten sparen.

Ich habe überlegt, ob ich dahingehend bei Wardrobe Refashion mitmachen soll. Falls es euch auch interessiert, die Regeln gibt es hier. Was haltet ihr davon?

2 Kommentare

Eingeordnet unter Häkeln, Nähen, Stricken, That's Life!

2 Antworten zu “Im Würgegriff des Gedankensalats

  1. Ich verreise gern, aber wahrscheinlich, eil mir das so selten gelingt… Sollte es dich dienslich in die Sachsens Hauptstadt verschlagen kannst du gern einen gemütlichen Abend in der Casa OLCA statt im Hotel verbringen :0)
    Sparen läuft bei uns dank der Dauerauträge mehr oder weniger regelmäßig und eigenständig. Wir beide hassen Schulden und sehen daher zu, dass wir bis Monatsenden immer irgendwie schaffen, mit dem Allerwertesten an die Wand zu kommen, ohne auf die Annehmlichkeiten des Alltags wie z.B. Kino zu verzichten. Es klappt! Probiere es einfach ganz am Monatsanfang eine Summe X zu entbehren und mit dem Rest zu haushalten, wirkt am besten ;0)

  2. Sal

    Das klingt prima! Gern schaue ich einmal bei euch vorbei, falls es mich mal in eure Ecke verschlägt.🙂

    Ich mache das auch so wie ihr, meine Summe X geht gleich am 1. des Monats ab und wird sicher angespart. Dennoch möchte ich zusätzlich ein bisschen was beiseite legen, schaden tut das nie.

    LG

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s