I love you, little dog!

„Hey, Mensch! Ich hab‘ dich lieb!“

Ich hab‘ dich auch lieb, Flo. Ich freu‘ mich auf Freitag!

Ich habe seit Tagen Migräne. Seit fast zwei Wochen eigentlich schon. An den meisten Tagen geht es einigermaßen und ich funktioniere, an manchen Tagen geht nichts. Ich habe mich letzte Woche nicht getraut, dieses olle Sumatriptan zu nehmen, da mir beim letzten Mal nach der Einnahme noch elender war als vorher (trotz gleichzeitig eingenommener Tabletten gegen Übelkeit). Heute führte kein Weg daran vorbei. Also hinlegen, Tablette nehmen, Übelkeit ertragen, schlafen. Drei Stunden später zum Glück Besserung, nur noch Übelkeit und Benommenheit. Ich bewegen mich ganz langsam und vorsichtig, mache keine schnellen Bewegungen aus Angst, dass ich den Schmerz wieder „wachrüttel“. In der Wohnung nur wenig Licht, Helligkeit verstärkt den Schmerz und schränkt mein Sichtfeld ein, weil ich ständig ein Auge zukneifen muss. Der Schmerz drückt noch im Kopf, lauert. Ich frage mich, ob er heute noch wieder kehrt oder erst morgen? Oder habe ich Glück und die Migräne klingt über Nacht ab? Morgen habe ich einen wichtigen Termin, da muss ich funktionieren. Und ich will mich auch nicht schon wieder nach wenigen stunden krank melden müssen, weil ich es nicht mehr aushalte. Man schämt sich, wenn man Migräne hat. Man ahnt, dass keiner diese Schmerzen ernst nimmt.

Zum Trost gibts oben ein Bild von der kleinen Diva. Kennt ihr das, wenn einen so ein kleines Lebewesen so bedingungslos lieb hat?

Wenn ich von Menschen höre, die Tiere quälen, dann möchte ich diesen Leuten am Liebsten persönlich das antun, was sie wehrlosen Geschöpfen angetan haben. Tierquäler verdienen kein Mitleid. Und nicht so verdammt milde Strafen! Ich könnte so kotzen! Warum werden Tiere immer noch vom Gesetz als „Dinge“ angesehen?

2 Kommentare

Eingeordnet unter Kopfschmerzen & Migräne, Tiere und Natur

2 Antworten zu “I love you, little dog!

  1. Gute Besserung!
    …und das mit den Tieren als Sache verstehe ich immer noch nicht. Sind aber auch für viele ein „Lebensmittel“ zum Verzehr…

    Garnprinzessin

  2. Sal

    Hallo Garnprinzessin!

    Schön, wieder von dir zu hören! Es ist schon lange her, bestimmt erinnerst du dich kaum an mich.

    Ich verstehe leider viele Dinge nicht. Wir sind irgendwie ein arrogantes Volk.😦

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s